Umwelt

Als weltweit t?tiger Konzern mit den Unternehmenssegmenten Agrar, Energie und Bau hat die BayWa durch ihr Handeln Einfluss auf Natur und Umwelt.

über ein vorausschauendes Umweltmanagement will die BayWa die Auswirkungen auf die Umgebung so weit wie m?glich reduzieren. Eine besondere Verantwortung kommt ihr als Handelsunternehmen dabei im Bereich Transport und Logistik zu. Indem sie beim Handel von Gütern Prozesse m?glichst effizient gestaltet, schont sie Ressourcen, vermeidet Abf?lle und reduziert somit ihren ?kologischen Fu?abdruck. Mit der Verabschiedung der Klimastrategie hat die BayWa zudem den Weg dafür bereitet, ihre Emissionen bis 2025 erheblich zu senken.

Klimastrategie

Die BayWa AG hat ihre erste konzernweite Klimastrategie verabschiedet und sich dabei ambitionierte Ziele gesteckt.

Zur BayWa Klimastrategie

Weitere Aktivit?ten

?Grüne“ Tomaten in Neuseeland

Natürliche Best?ubung, schonende Sch?dlingsbek?mpfung und Bew?sserung mit Regenwasser: T&G Global, der gr??te Tomatenproduzent in Neuseeland, setzt bei seiner Tomatenlinie ?Beekist“ auf all das. Die Verpackung der ?Beekist“-Tomaten gibt dem Verbraucher zudem noch Informationen, wie das recyclingf?hige Material am besten zu entsorgen ist.

动漫岛 - 十八禁啪漫动漫-成年AV动漫网站

BayWa als Forschungspartner: Schutz für ?pfel, Birnen & Co.

Die Herausforderungen für Obstbauern haben dramatisch zugenommen: Wetterextreme und l?ngere Vegetationsperioden machen mehr Schutz der Pflanzen notwendig, zugleich erfordern ver?nderte Rahmenbedingungen bei der Sch?dlingsbek?mpfung neue Methoden. Als Reaktion darauf, erprobt das Kompetenzzentrum Obstbau Bodensee seit April 2018 in einem von der BayWa unterstützten Forschungsprojekt nverschiedene mechanische Kulturschutzma?nahmen. Vor allem gilt es herauszufinden, wie man den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln weiter reduzieren und dabei gleichzeitig gute Ertr?ge und qualitativ hochwertige Früchte produzieren kann.

Zeichen gegen Plastik

In den Haus- und Gartenm?rkten von "UNSER LAGERHAUS" ersetzt seit 2018 das sogenannte Kraftsackl die bisher übliche Plastiktüte. Die Papiertasche soll dieKunden für den Verbrauch von Verpackungsmaterialien  sensibilisieren. Sie ist leichter zu entsorgen und zersetzt sich schneller als ihr Pendant aus Plastik.